Arn + Partner AG Architekten ETH HTL SIA, Münchenbuchsee      

The 4 elements


3007 Bern
Umbau Wohnhaus

 
Bauherrschaft 
Frau M. Clausen
   
Projektdaten
Fertigstellung:              

1999

 
 

Konzeption


Der Korpusbahnhof teilt den Raum in den Schlaf- und den Arbeitsbereich. Es ist ein Raumteiler so hoch, dass er unter die Dachschräge passt. Zum Arbeiten werden die Korpusse im Raum verteilt (Auslegeordnung) - am Abend werden sie im Bahnhof parkiert. Mit dem fahrbaren Nachtisch schiebt man den Wecker ausser Reichweite (damit man aufstehen muss). Die Schiebewände sind eine Mischung aus japanischer Tradition und japanischem Plastik. Sie ermöglichen die Raumsteuerung. Ausblick, Raumgrösse, Grad der Intimität sind wählbar. Ein grosser Schrank und ein Bücherregal (Errex) vervollständigen die Einrichtung.