Arn + Partner AG Architekten ETH HTL SIA, Münchenbuchsee      

Pavillon


3303 Zuzwil
Neubau Wohnhaus

 
Bauherrschaft 
Frau Christine Schneider-Stähli und Herr Beat Schneider
 
Projektdaten:  
Volumen SIA 116:

1'500 m3

Geschossfläche SIA 416:        

300 m2

Fertigstellung:

2005

 
 







 
 

Konzeption


Alle Räume des eingeschossigen, L-förmigen Pavillons haben einen unmittelbaren Bezug zum Garten und zur Landschaft.
Durch die geringe Höhe und die in Grautönen gestrichenen Fassaden ergibt sich eine unauffällige Erscheinung. Aus der Ferne ist nur die an die Hangkante gerückte Südfassade des Schlaftrakts sichtbar.

Das Gebäude ist volumetrisch und nutzungsspezifisch in zwei Bereiche gegliedert:
Der langgezogene Schlaftrakt liegt leicht angehoben auf dem teilweise aus dem Boden ragenden Kellergeschoss und ist mit einem asymetrischen Satteldach gedeckt.
Der Wohntrakt ist ein einfacher, gegen Süden orientierter Kubus mit Flachdach.

Die Zimmer im Schlaftrakt sind gegen Osten, zur Morgensonne orientiert. Die äussere Form des Schlaftrakts ist in den Zimmern wieder erlebbar. Die Räume sind bis unter den Giebel offen.
Der Gang, der die Zimmer erschliesst geht im Bereich des Wohntrakts mit einer breiten Treppe in den Wohnraum über. Bei durchlaufender Deckenebene vergrössert sich die Raumhöhe.
Die Treppe trennt den privaten Zimmerbereich vom öffentlicheren Wohnbereich.
Die grossflächige Verglasung des Wohnraums und der davorliegende Terrassenbereich verbinden den Innenraum mit dem Garten und der Landschaft.

Von der Strasse führt ein Gehweg unter einem langen Vordach zum Hauseingang.

Der Carport ist in das Gebäudevolumen integriert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Konstruktion


Holzelementbau über Keller unter Schlaftrakt und über Bodenplatte unter Wohntrakt.
Der Schlaftrakt kragt zweiseitig über den Keller aus.
Fassaden: Schalung und grossformatige Platten Tanne, gestrichen.
Dächer Kupfertitanzink und begrünt.
Wärmeerzeugung mit Wärmepumpe.