Arn + Partner AG Architekten ETH HTL SIA, Münchenbuchsee      

Haus Teuscher


3053 Münchenbuchsee
An- und Umbau Wohnhaus

 
Bauherrschaft 
Frau Susanne Teuscher-Mühlemann und Herr Hans Teuscher

Projektdaten
Volumen Anbau SIA 116:

206 m3

Geschossfläche Anbau SIA 416:             

61 m2

Fertigstellung:

2014





Konzeption


Entlang der Oberdorfstrasse entstanden in den späten 1940er Jahren eine Reihe von ähnlichen Einfamilien- und Zweifamilienhäusern von bescheidener Grösse in sehr grosszügigen Gartenparzellen. Die durch die Zeit nach dem 2. Weltkrieg aufgezwungene Bescheidenheit und die Rückbesinnung auf die Schweizer Bautraditionen prägen die Gestaltung.

Die Gebäude wurden durch eine Genossenschaft errichtet, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Wohnraum zur Verfügung stellte, Wohneigentum förderte und Arbeit für lokale Handwerker generierte.


Die meisten Gebäude wurden im Laufe der Zeit mit teilweise auffälligen, sich gestalterisch stark vom Bestand abhebenden Anbauten erweitert. Dadurch wurde die einheitliche Erscheinung stark beeinträchtigt.


Die Erweiterung des Hauses Teuscher ist nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen. Unter dem mit der Übernahme aller Details (Sparrenschnitt, Dachrand, Spenglerarbeiten, Eindeckung) verlängerten Dach und unter Weiterführung der Fassadenoberflächen und -farben wurden die oberirdische Nutzfläche und das Gebäudevolumen um circa einen Drittel vergrössert.
Erst auf einer unteren Betrachtungsebene weisen die grossflächigen Verglasungen im Süden und das schmale vertikale Fenster im Norden zur Strasse auf den baulichen Eingriff hin.

Strassenseitig bindet ein flach gedecktes Nebengebäude mit Windfang, Schopf und grossem Vordach den bestehenden Hauptbaukörper und die Erweiterung zusammen. Das Haus erhält einen grosszügigen und einladenden Zugangsbereich.

Konstruktion


Holzrahmenbau vorfabriziert über Bodenplatte. Fassaden mit Putzträgerplatte und Abrieb (Hauptbaukörper) und Holzschalung lasiert (strassenseitiges Nebengebäude).